Navigation

Vortrag von Ursula Neuerburg-Denzer (Concordia University Montréal): »Theater zwischen Theorie und Praxis«

Mittwoch, 9. Juli 2014 um 20 Uhr im Experimentiertheater (Bismarckstr. 1, Erlangen).

Dr. Ursula Neuerburg-Denzer ist Professorin für Schauspiel, Regie, Theatergeschichte und -theorie an der Concordia University, Montréal. Sie ist Mitbegründerin von Richard Schechners „East Coast Artists“ und hat als Schauspielerin und Regisseurin u.a. in New York und Sydney gearbeitet. In ihrem deutschsprachigen Vortrag gibt sie Einblicke in die Studiengänge am Theatre Department und ihre erst kürzlich realisierte Regiearbeit an der Concordia University Montréal. In dem anschließenden Gespräch steht ihre Auffassung von künstlerischer Praxis und theoretischer Reflexion im Mittelpunkt. Wie beschreibt sie das Spannungsverhältnis von Theorie und Praxis? Welche universitäts- und kulturspezifischen Auffassungen liegen vor? Wie lassen sich Kunst und Wissenschaft verbinden?

Der Vortrag mit anschließendem Gespräch findet statt im Rahmen der bestehenden Kooperation mit dem Department of Theatre der Concordia University, Montréal (Kanada), die vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gefördert wird.