Navigation

Exkursionen im Sommersemester 2016

Sie finden hier die Details zu den im Sommersemester geplanten Exkursionen. Bitte beachten Sie, dass die Informationen z.T. noch ergänzt und aktualisiert werden. Bei Fragen können Sie sich gern an die Exkursionsleitung wenden.

20. bis 23. Mai 2016: Wiener Festwochen

Leitung: Anna Kampen,
Email: anna.kampen[at]fau.de .
28 Plätze.

Programm

Nähere Informationen zu den Inszenierungen und dem Rahmenprogramm des Festivals unter http://www.festwochen.at.

  • Freitag, 20. Mai, Beginn: 20:00 Uhr:
    Fyodor’s Performance Carousel (Fyodor Pavlov-Andreevich)
  • Samstag, 21. Mai, Beginn: 19:30 Uhr:
    Mount Olympus. To Glorify the Cult of Tragedy (Jan Fabre)
  • Sonntag, 22. Mai, Beginn: 20:00 Uhr:
    Città del Vaticano (Falk Richter)
  • Montag, 23. Mai, Beginn: 19:30 Uhr:
    Der Auftrag. Erinnerung an eine Revolution (Heiner Müller / Tom Kühnel / Jürgen Kuttner)

Reisedaten:
Hinfahrt mit Bus (Schielein Reisen) ab Erlangen: Freitag, 20. Mai, ca. 07:00 Uhr,
Rückfahrt mit Bus ab Wien: Montag, 23. Mai, ca. 22:00 Uhr.

Übernachtung:
Jugendherberge Myrthengasse, Myrthengasse 7, 1070 Wien (Österreich)

Teilnahmebeitrag:
125,00 Euro pro TeilnehmerIn (bei Vergabe aller Plätze). In den Kosten enthalten sind An- und Abreise, drei Übernachtungen in Mehrbettzimmern der Jugendherberge inkl. Frühstück, die Eintrittskarten zu den vier gemeinsam besuchten Aufführungen.

23. bis 26. Juni 2016: Talking About Borders (Nürnberg)

Leitung: Dorothea Pachale,
20 Plätze.

Theater, Performances, Werkstattinszenierungen, Podiumsdiskussion,  Publikumsgespräche, Musik, Partys, Ausstellungen – bei diesem Festival erleben Sie in vier Tagen ein vielfältiges Festivalprogramm … und das direkt vor der Haustür!

„Talking About Borders“ ist ein Theaterfestival plus Dramenwettbewerb, in dem es um Grenzen geht – ein Thema, das politisch und gesellschaftlich aktueller denn je ist. In unterschiedlichsten Formaten (Theateraufführung, Performance im öffentlichen Raum, Werkstattinszenierungen, Podiumsdiskussion) setzt sich das Festival künstlerisch sowie in Vorträgen und Gesprächen mit dem Thema auseinander. Darüber hinaus erleben Sie die Kultur des diesjährigen Schwerpunktlandes Polen bei den Partys und Konzerten, die von polnischen DJs und Künstler*innen gestaltet werden.

Die Exkursion wird von der FAU gesponsert, so dass Sie für nur 35,00 € sechs Aufführungen / Konzerte besuchen. Zusätzlich nehmen wir an der Festivaleröffnung, der Performance im öffentlichen Raum und der Podiumsdiskussion teil…. nicht zu vergessen die „Warm-Up-Partys“, die am Freitag und Samstag stattfinden!

Programm

Am Donnerstag, 23. Juni wird das Festival um 19:00 Uhr in den Kammerspielen mit einem Festvortrag und der Preisverleihung des diesjährigen Gewinnerstücks des Dramenwettbewerbs eröffnet. Anschließend wird die Ausstellung zu polnischer Plakatkunst eröffnet.

Freitag, 24. Juni:

  • 17:00 Uhr, Theatervorplatz:
    „Unlimited Limited“ – Performance im öffentliche Raum der Performancegruppe „geheimagentur“
  • 18:00 Uhr, Kammerspiele:
    „Trash-Story“ – Werkstattinszenierung: polnische Dramatik
  • 19:00 Uhr, Theatervorplatz:
    Warm-Up-Party

Samstag, 25. Juni:

  • 17:00 Uhr, Theatervorplatz:
    Warm-Up-Party
  • 19:30 Uhr, Bluebox:
    „Die Kartei“ – Werkstattinszenierung: polnische Dramatik
  • 21:30 Uhr, Schauspielhaus (Foyer):
    „Strick mein Herz Gedicht mein Herz“- Lesung + Musik

Sonntag, 26. Juni:

  • 14:00 Uhr, Schauspielhaus (Foyer):
    „Was ist los in Polen?“ – Podiumsgespräch
  • 16:00 Uhr, Bluebox:
    „Die Lotterie / Frauen des Krieges“ (UA) – Gewinnerstück des Wettbewerbs 2015
  • 18:00 Uhr, Kammerspiele:
    „Granice / Borders“ – Gastspiel des Teatr Polski Bydgoszcz
  • 20:30 Uhr, Schauspielhaus:
    „Kozmik Blues“ – Polnisches R&B-Konzert

6. Juli 2016: GLOBALE: Reset Modernity! (ZKM Karlsruhe)

Leitung: Prof. Dr. Aida Bosch (Institut für Soziologie)
Email: aida.bosch[at]fau.de .
18 Plätze.

Programm

Im Rahmen eines Hauptseminars am Institut für Soziologie wird eine 1-tägige Exkursion mit Studierenden zum Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) nach Karlsruhe angeboten – zur Ausstellung „GLOBALE: Reset Modernity“, die von Bruno Latour kuratiert wurde. Lehrende und Studierende des Instituts für Theater- und Medienwissenschaft können daran – soweit noch Restplätze verfügbar sind – teilnehmen.
Reiseplan:

Die Gruppe wird am 6. Juli um 8 Uhr  mit einem eigens angemieteten Bus (Treffpunkt Bismarckstr.) aufbrechen, um genügend Zeit vor Ort haben. Eine Führung durch die Ausstellung ist um 13 Uhr angesetzt, zusätzlich sind ca. 3 Stunden eingeplant, um sich die Ausstellung sowie das weitere Angebot vor Ort auf eigene Initiative anzusehen. Die Rückfahrt wird gegen 17 Uhr sein, Ankunft in Erlangen voraussichtlich zwischen 20 und 21 Uhr.

Teilnahmebeitrag:
Die Exkursion wird von der Fakultät finanziell gefördert.

12. bis 16. Juli 2016: Foreign Affairs (Berlin)

Leitung: Lea-Sophie Schiel,
Email: lea-sophie.schiel[at]fu-berlin.de .
15 Plätze.

Programm

Detaillierte Informationen zum Exkursionsprogramm werden noch bekannt gegeben. Bitte informieren Sie sich über das Festivalprogramm unter: http://www.berlinerfestspiele.de.
Es besteht die Möglichkeit zusätzlich am Seminar Performance Analysis teilzunehmen, das Bestandteil des Austauschprogramms mit der Concordia University Montréal ist. Genauere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie im UnivIS unter Vorlesungsverzeichnis > Philosophische Fakultät > Theater- und Medienwissenschaft > Zusätzliche Wahlveranstaltungen.

Anreise/Übernachtung:
An- und Abreise sowie die Theaterkarten werden organisiert, die Unterbringung erfolgt privat und muss von den Teilnehmern selbständig geplant werden.

Teilnahmebeitrag:
ca. 90 Euro für An- und Abreise und Theaterkarten. Eine fristgerechte Überweisung ist Voraussetzung für die Teilnahme.