Staatstheater Nürnberg: Werkstudent/in für die Musikbibliothek gesucht

Das Staatstheater Nürnberg ist eines der großen Mehr-Sparten-Theater in Deutschland mit über 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und rund 650 Veranstaltungen pro Spielzeit in den Bereichen Oper, Ballett, Schauspiel und Konzert in Nürnberg sowie mit nationalen und internationalen Gastspielen.

Für die Musikbibliothek wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n Werkstudent*in (m/w/d) für die eigenständige Unterstützung der Musikbibliothek

gesucht.

Tätigkeiten:

  • Musikalische Einrichtung von Partituren, Stimmen, Klavierauszügen und verschiedenster Notenmateriale der Musikbibliothek
  • Kopieren und Binden von Noten und Erstellen von Übestimmen, Regiebüchern, etc.
  • Ansprechpartner*in für Ausleihe von Stimmen, Partituren, Klavierauszügen
  • Verwaltung des (auch digitalen) Archivs inkl. Katalogisierung

Wir suchen eine*n Student*in mit:

  • fachlichem Bezug (z. B. Studium der Musikwissenschaft, Theaterwissenschaften, Dirigat, o.ä.)
  • ausgiebiger Erfahrung im Noten- und Partiturlesen
  • akribischer und schneller Arbeitsweise
  • Zuverlässigkeit, Flexibilität, Offenheit, Begeisterungsfähigkeit für den Theaterbetrieb

Benötigen Sie vorab noch weitere Informationen, erreichen Sie die Leiterin der Musikbibliothek Frau Nutz unter der Telefon-Nr. 0911/660693557.

Sind Sie interessiert? Dann bewerben Sie sich mit aussagekräftigen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Immatrikulationsbescheinigung) bitte bis 19. Dezember 2021 vorrangig per E-Mail (max. 5 MB und nur als pdf.Datei) an

staatsphilharmonie[at]staatstheater-nuernberg.de

oder schriftlich an:

Stiftung Staatstheater Nürnberg
Orchesterdirektion
Richard-Wagner-Platz 2-10
90443 Nürnberg.

Bitte senden Sie nur Kopien ein, da keine Rücksendung der Unterlagen erfolgen kann.

Das Staatstheater Nürnberg legt Wert auf ein diskriminierungssensibles Arbeitsumfeld, das von einem wertschätzenden Miteinander und vielfältigen Perspektiven, Erfahrungen und Ideen geprägt ist.

Chancengleichheit ist die Grundlage unserer Personalarbeit. Wir begrüßen daher Bewerbungen aller Personen unabhängig von Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität und möchten insbesondere auch Menschen mit struktureller Diskriminierungserfahrung dazu ermutigen, sich bei uns zu bewerben.