Praktikum: Öffentlichkeitsarbeit für Kulturprojekte am ehemaligen Reichsparteitagsgelände (Nürnberg)

Für die Organisation und Durchführung von Maßnahmen zur Öffentlichkeitsarbeit für die Kulturprojekte am ehemaligen Reichsparteitagsgelände (Kongresshalle, Zeppelinfeld/-tribüne, Bahnhof Märzfeld) im Geschäftsbereich Kultur der Bürgermeisterin wird gesucht:

eine Praktikantin/eine Praktikanten (w/m/d)
von Mitte April bis Mitte Oktober 2024

Der Geschäftsbereich Kultur koordiniert und gestaltet die Maßnahmen für die anstehenden Kulturprojekte am ehemaligen Reichsparteitagsgelände in enger Abstimmung mit der Bauverwaltung der Stadt Nürnberg und dem Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände. Alle Projekte auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände haben für die Stadt Nürnberg eine hohe Relevanz, sind von nationaler Bedeutung und werden international aufmerksam verfolgt. 

Neben inhaltlichen Überlegungen zu den genannten Themen gehört es zu den Aufgaben des Geschäftsbereichs Kultur, diese Projekte gegenüber der Öffentlichkeit zu kommunizieren, zu informieren und Interesse zu wecken, was in den kommenden Jahren auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände für Kulturangebote entstehen werden. Mittel hierzu sind analoge und digitale Diskussions- und Partizipationsformate, Rundgänge oder Themenworkshops. 

Das Praktikum beginnt ab dem 15. April 2024 und dauert für 6 Monate (Teilzeit mit 30 Stunden Wochenarbeitszeit, d.h. 75 Prozent der regulären Wochenarbeitszeit, Vollzeit möglich)

Wir bieten:

Erfahrungen in den unterschiedlichen Elementen der Öffentlichkeitsarbeit international relevanter Projekte sowie Einblick in die Arbeit der kommunalen Kulturverwaltung. Die Aufgaben reichen von einfachen Bürotätigkeiten bis hin zur (nach Einarbeitung) selbständigen und eigenverantwortlichen Vorbereitung von Organisationsbausteinen (z.B. Einladungsmanagement, Veranstaltungsorganisation, Dokumentation und Nachbereitung).

Das Tätigkeitsfeld umfasst:

  • Veranstaltungsmanagement (Organisation, Mithilfe bei der Durchführung und Nachbearbeitung verschiedener Veranstaltungsformate)
  • Mitarbeit in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Lektorieren von Texten aller Art, Mitorganisation von Pressekonferenzen, Zusammenstellen von Pressemappen usw.)
  • administrative Aufgaben (z.B. Adressdatenbankpflege, Versand, Telefondienst)
  • organisatorische Mitarbeit bei den allgemein im Geschäftsbereich Kultur anfallenden Aufgaben.

Die zeitliche und räumliche Nähe zu den sonstigen Aufgaben einer Stadtverwaltung bietet die Möglichkeit, auch hier Einblicke zu sammeln.

Wir bieten eine gründliche Einarbeitung und Begleitung sowie ein angenehmes Team.

Vergütung:

Pflichtpraktikanten erhalten (leider) keine Vergütung. Studierende, die ein freiwilliges Praktikum absolvieren, erhalten den zu diesem Zeitpunkt gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn für 30,0 Arbeitsstunden/Woche (Teilzeit).

Wir erwarten:

Die Bewerberin/der Bewerber sollte Zusammenhänge schnell erfassen können, kommunikativ und flexibel sein, Spaß an selbständiger Organisation haben, über gute Kenntnisse in der Anwendung der MS-Office-Programme und über Erfahrung mit der Pflege Sozialer Medien (Facebook, Instagram, Twitter, YouTube) verfügen sowie nachweisbar sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache vorweisen können. Erfahrungen durch andere Praktika oder ehrenamtliche Tätigkeiten sowie weitere Sprachkenntnisse sind erwünscht.

Bitte beachten:

Grundvoraussetzung für ein Praktikum im Geschäftsbereich Kultur der Stadt Nürnberg ist die Immatrikulation an einer deutschen Hochschule während der Praktikumszeit.

Bevor Sie Ihre Bewerbung einreichen, bitten wir Sie, sich zu überlegen/zu klären,

  • ob Sie in Nürnberg oder in der Nähe wohnen (können),
  • ob Ihr Praktikum mit den Bedingungen Ihres Studiums/Ihres ausgeübten Berufs vereinbar ist,
  • ob alle kranken- und sozialversicherungsrechtlichen Aspekte geklärt sind (auch vor dem Hintergrund, dass evtl. eine Praktikumsvergütung gezahlt wird, siehe oben).

Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 23. Februar 2023 bevorzugt per Mail an

zep[at]stadt.nuernberg.de

oder postalisch an den

Stab ehemaliges Reichsparteitagsgelände
Geschäftsbereich Kultur der Bürgermeisterin
z.Hd. Herrn Dr. phil. Matthias Klaus Braun
Hauptmarkt 18
90403 Nürnberg

Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0911/ 2 31 -10 667 oder -20282 gerne zur Verfügung.
Weitere Informationen: zep[at]stadt.nuernberg.de