FAU: Studierendenbefragung 2021

Die FAU-Studierendenbefragung (FAU-St) geht in eine neue Runde. Bis zum 13. Juni haben die Studierenden wieder die Möglichkeit, ihr Studium an der FAU zu bewerten. In diesem Jahr auch im Blick: die digitale Lehre sowie digitale Prüfungen. Weitere Bereiche sind die allgemeinen Rahmenbedingungen sowie die Angebote verschiedener Einrichtungen. Unter allen Teilnehmenden werden 20 Gutscheine für den FAU-Shop im Wert von je 25 Euro verlost.

Neben universitätsübergreifenden Themen werden in FAU-St 2021 auch Blöcke zu Angeboten von verschiedenen Serviceeinrichtungen abgefragt. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Lern-Innovation wurde beispielsweise ein Fragenkatalog zu den Erfahrungen und Einstellungen der Studierenden gegenüber der pandemiebedingten digitalen Lehre und Prüfungen entwickelt. „Besonders in der aktuellen Situation, in der wir vor neue Herausforderungen gestellt werden und Innovationen in der Lehre schnell umgesetzt werden, ist es uns sehr wichtig, Erkenntnisse über die Erfahrungen der Studierenden zu erhalten“, sagt Prof. Dr. Bärbel Kopp, Vizepräsidentin Education. Weitere Themenblöcke behandeln spezifische Angebote des Zentrums für Lehrerinnen- und Lehrerbildung, des Fachbereichs Rechtswissenschaft und der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie. Auch der Studentische Konvent hat Fragen eingebracht: Er legt dieses Jahr den Fokus auf Nachhaltigkeitsthemen in den Studiengängen und an den Fakultäten und wünscht sich die Einschätzung der Gebäudesituation der FAU durch die Studierenden.

Die Ergebnisse von FAU-St werden in universitären Gremien für Lehre und Studium diskutiert und in den verschiedenen Bereichen als Grundlage dafür verwendet, Angebote zu reflektieren und weiterzuentwickeln. Sowohl die Universitätsleitung und die Fakultäten, als auch die Universitätsverwaltung sowie verschiedene zentrale Einrichtungen wie zum Beispiel das Büro für Gender und Diversity erhalten gezielte Auswertungen und Berichte, die zur Verbesserung des Studiums an der FAU dienen. „In den vergangenen Jahren ist das Interesse an den Ergebnissen aus FAU-St stetig gestiegen. Durch diese weite Verbreitung und die übergreifende Nutzung ist es möglich, das studentische Feedback in vielen, entscheidenden Prozessen zu berücksichtigen“, erklärt Prof. Kopp.

Weitere Informationen finden Sie hier.